/

0800 66 47 589

Impressum Kontakt

Demenzbetreuung

Betreuung in Häuslichkeit

Über 1,2 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Demenzerkrankungen, die über einhundert verschiedene Ursachen haben können. Trotzdem ist es ein Tabuthema in unserer Gesellschaft.

Angehörige oder andere Pflegepersonen, die einen demenzkranken Menschen zu Hause pflegen, benötigen von Zeit zu Zeit eine Atempause.

Wir wollen Sie und Ihre Angehörige auf Ihrem weiteren Lebensweg begleiten und mit Ihnen gemeinsam verschiedene Alltagshilfen einsetzen und (weiter-) entwickeln, um die Folgen der Krankheit zu mildern.

Betreuung in der Häuslichkeit

Unsere Mitarbeiter führen in der Häuslichkeit Einzelbetreuung mit unterschiedlichen aktivierenden Ansätzen, Methoden und tagesstrukturierenden Maßnahmen durch.

  1. Biographiearbeit (Lebensgeschichte, ehemaliger Beruf, Hobbys, Instrument spielen, Fotoalben, Konfession)
  2. Erinnerungsarbeit (alte Filme anschauen, Lieblingsbücher und Gedichte rezitieren, erinnerungsaktivierende Gegenstände nutzen)
  3. Förderung der Orientierung im unmittelbaren Wohnumfeld
  4. Teilhaben am gesellschaftlichen Leben, wie Kino und Theaterbesuche
  5. Gedächtnistraining
  6. Tageszeitung lesen, Gespräche über Tagesgeschehen
  7. Training von verlernten Fähigkeiten und Fertigkeiten, zum Beispiel Feinmotorik trainieren mit Hilfe von Gegenständen Singen, Malen